„Das Leben ist zu kurz, um Deutsch zu lernen.“

 Oscar Wilde (1854–1900)

„Die Sudler sollten ihre Dummheit an etwas anderm auslassen, als an der deutschen Sprache.“

Arthur Schopenhauer (1788–1860)

„Wie ist jede – aber auch jede – Sprache schön, wenn in ihr nicht nur geschwätzt, sondern gesagt wird.“

Christian Morgenstern (1871–1914)

„Der eine hat eine falsche Rechtschreibung und der andere eine rechte Falschschreibung.“

Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799)

„Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr.“

 Joseph Joubert (1754–1824)

„Eigentlich ist die Sprache ein Ausdrucksmittel. Leider wird sie aber sehr oft als Eindrucks- und sogar als Druckmittel missbraucht.“

© Ernst Ferstl (*1955)

„Die Sprache kann der letzte Hort der Freiheit sein.“

Heinrich Böll (1917–1985)

„Der Mensch ist Mensch nur durch die Sprache.“

Johann Gottfried Herder (1744–1803)

„Die Sprache bleibt ein reiner Himmelsrauch Empfunden nur von stillen Erdensöhnen.“

 Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832)

„Die größte Deutlichkeit war mir immer auch die größte Schönheit.“

Gotthold Ephraim Lessing (1729–1781)

„Wer so spricht, das er verstanden wird, spricht immer gut.“

Molière (1622–1673)

„Die deutsche Sprache ist die Orgel unter den Sprachen.“

 Jean Paul (1763–1825)

„Spanisch spreche ich mit Gott, Italienisch mit Frauen, Französisch mit Männern und Deutsch mit meinem Pferd.“

Karl V. (1500–1558)

„Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht nicht immer.“

 Alfred Polgar (1873–1955)

„Wir Deutschen haben die Welt beherrscht, fremde Völker, die Nordsee und die Natur – den Konjunktiv nie.“

Dieter Hildebrandt (1927–2013)

Schulungen für richtige Texte

Der Erhalt der deutschen Sprache in all ihren Facetten ist uns ein Anliegen. Daher möchten wir unser Wissen gern an Sie weitergeben. Gute, verständliche und richtige Texte zu schreiben, seien es Briefe, E-Mails, Berichte oder auch andere Schriftstücke im beruflichen wie im privaten Bereich, ist nicht nur ein Ausdruck der Höflichkeit und des Respekts dem Leser gegenüber, sondern auch gerade im professionellen Umfeld essenziell wichtig für eine Kommunikation ohne Missverständnisse.

Wie schreibe ich richtige Texte? Welche Regeln gilt es einzuhalten? Wie kann ich mich in der schriftlichen Kommunikation verbessern? Wie spüre ich Fehler in meinen eigenen Texten und in den Texten anderer auf?

Unsere individuell auf Ihre Fragestellungen zugeschnittenen Schulungen vermitteln Ihnen die „Grundlagen der schriftlichen Kommunikation“.

Beispiele

Grundlagen des richtigen Schreibens

Schulungsinhalte

  • Einführung in Sinn oder Unsinn des korrekten Umgangs mit Sprache
  • Überblick über die (neue) deutsche Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik
  • Einführung in Stil und Ausdruck

Zielgruppe

  • Alle, die sich nicht sicher fühlen im Umgang mit der deutschen Sprache und/oder die ihr Schulwissen auffrischen müssen oder möchten

Kommunizieren per E-Mail

Schulungsinhalte

  • Ein Bewusstsein entwickeln für die Bedeutung einer korrekten schriftlichen Kommunikation
  • Aufbau einer E-Mail, Formalien
  • Korrektes und zielführendes Formulieren

Zielgruppe

  • Alle, die Interesse daran haben, so präzise, eindeutig und höflich wie möglich schriftlich zu kommunizieren

Einzelschulung Deutsch

Schulungsinhalte

  • Die individuelle Verbesserung des Teilnehmers in der Sprache Deutsch in Wort und Schrift, abgestimmt auf die Problematik und das gesteckte Ziel des Teilnehmers

Zielgruppe

  • Alle, die aus unterschiedlichen Gründen ihr Deutsch in kürzester Zeit verbessern möchten oder müssen

„Schreibe, um verstanden zu werden, spreche, um gehört zu werden, lese, um zu wachsen.“

Lawrence Clark Powell (1906–2001)