„Das Leben ist zu kurz, um Deutsch zu lernen.“

 Oscar Wilde (1854–1900)

„Die Sudler sollten ihre Dummheit an etwas anderm auslassen, als an der deutschen Sprache.“

Arthur Schopenhauer (1788–1860)

„Wie ist jede – aber auch jede – Sprache schön, wenn in ihr nicht nur geschwätzt, sondern gesagt wird.“

Christian Morgenstern (1871–1914)

„Der eine hat eine falsche Rechtschreibung und der andere eine rechte Falschschreibung.“

Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799)

„Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr.“

 Joseph Joubert (1754–1824)

„Eigentlich ist die Sprache ein Ausdrucksmittel. Leider wird sie aber sehr oft als Eindrucks- und sogar als Druckmittel missbraucht.“

© Ernst Ferstl (*1955)

„Die Sprache kann der letzte Hort der Freiheit sein.“

Heinrich Böll (1917–1985)

„Der Mensch ist Mensch nur durch die Sprache.“

Johann Gottfried Herder (1744–1803)

„Die Sprache bleibt ein reiner Himmelsrauch Empfunden nur von stillen Erdensöhnen.“

 Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832)

„Die größte Deutlichkeit war mir immer auch die größte Schönheit.“

Gotthold Ephraim Lessing (1729–1781)

„Wer so spricht, das er verstanden wird, spricht immer gut.“

Molière (1622–1673)

„Die deutsche Sprache ist die Orgel unter den Sprachen.“

 Jean Paul (1763–1825)

„Spanisch spreche ich mit Gott, Italienisch mit Frauen, Französisch mit Männern und Deutsch mit meinem Pferd.“

Karl V. (1500–1558)

„Ich beherrsche die deutsche Sprache, aber sie gehorcht nicht immer.“

 Alfred Polgar (1873–1955)

„Wir Deutschen haben die Welt beherrscht, fremde Völker, die Nordsee und die Natur – den Konjunktiv nie.“

Dieter Hildebrandt (1927–2013)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Vorbemerkungen

Mit der Auftragserteilung erkennt der Auftraggeber die allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Diese gelten für den gesamten Geschäftsverkehr über die gesamte Dauer der Auftragsabwicklung zwischen dem Auftraggeber und Sibylle Feldmann/Claudia Lötschert.

Als Schriftform wird die E-Mail anerkannt.

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle beauftragten Leistungen zwischen Feldmann/Lötschert und ihren Auftraggebern. Zu diesen Leistungen zählen Korrektorat, Lektorat und Fahnenkorrektur sowie alle weiteren auch auf der Website beschriebenen Leistungen in vereinbartem Umfang.

Änderungen dieser Geschäftsbedingungen sowie abweichende Geschäftsbedingungen des Auftragsgebers sind für Feldmann/Lötschert nur verbindlich, soweit Feldmann/Lötschert diese ausdrücklich anerkannt haben. Die Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Auftraggebers die Leistung an diesen vorbehaltlos erbracht werden.

2. Auftragerteilung

Ein Auftrag kann mündlich oder schriftlich erteilt werden. Für einen verbindlichen Auftrag bedarf es der mündlichen oder schriftlichen Auftragsbestätigung durch Feldmann/Lötschert.

Innerhalb von 14 Tagen nach der Auftragsbestätigung, jedoch spätestens bis zum vereinbarten Beginn der Bearbeitung, hat der Auftraggeber das Recht, seinen Auftrag schriftlich zu widerrufen.

Alle für die Auftragsbearbeitung relevanten Daten und Informationen hat der Auftraggeber bis zum vereinbarten Zeitpunkt an Feldmann/Lötschert zu übermitteln. Bei Verspätungen und/oder nachträglichen Änderungen durch den Auftraggeber sind Feldmann/Lötschert berechtigt, den Liefertermin zu verschieben oder den Auftrag zurückzugeben. Bis dahin erbrachte Leistungen sind in voller Höhe zu bezahlen.

Besondere Ausführungsformen (bestimmte Datenträger, Dateiformate etc.) und die Verwendung einer spezifischen Terminologie des Auftraggebers sind bei Auftragserteilung ausdrücklich zu vereinbaren; hierfür notwendige Unterlagen (Mustertexte, Wortlisten) hat der Auftraggeber zur Verfügung zu stellen.

Eine Haftung für Verzögerungen und Ausführungsmängel, die aufgrund einer unklaren, unvollständigen oder unrichtigen Auftragserteilung oder aufgrund fehlender Unterlagen oder Informationen entstehen, ist ausgeschlossen.

3. Leistungsumfang

Alle Leistungen werden auf Basis des vereinbarten Umfangs erbracht.

Grundlage für Lektorat und Korrektorat bildet, soweit nicht anders vereinbart, der aktuelle DUDEN.

Änderungen, die über die Korrektur von Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik und, soweit vereinbart, stilistische Verbesserungen hinausgehen, gelten als Vorschläge und sollten vom Auftraggeber geprüft werden.

Eine inhaltliche/fachliche Überprüfung der Texte gehört in der Regel nicht zum Leistungsumfang.

Feldmann/Lötschert verpflichten sich, die Leistungen sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen zu erbringen. Eine hundertprozentige Fehlerfreiheit kann jedoch nicht garantiert werden.

Für die inhaltliche Richtigkeit und Rechtmäßigkeit der bearbeiteten Texte übernehmen Feldmann/Lötschert keine Haftung. Bei begründetem Verdacht auf Unrechtmäßigkeiten sind Feldmann/Lötschert berechtigt, den Auftrag zurückzugeben. Bis dahin erbrachte Leistungen sind in voller Höhe zu bezahlen.

4. Lieferung

Die Lieferung erfolgt, sofern nicht anders vereinbart, per E-Mail.

Weist eine Lieferung nachweislich Mängel auf, hat der Auftraggeber innerhalb von 30 Tagen das Recht auf eine kostenfreie Nachbesserung. Nach Ablauf dieser Frist gelten die erbrachten Leistungen als genehmigt.

Für Lieferverzögerungen oder Datenverlust auf dem Versandweg oder durch höhere Gewalt wird keine Haftung übernommen, ebenso wenig für den unberechtigten Zugriff Dritter auf Texte und Daten auf dem Weg der Übermittlung.

Bearbeitungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die die Bearbeitung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, Ausfall wesentlicher Kommunikationsmittel etc., auch wenn diese bei dem Unterauftragnehmer auftreten –, haben Feldmann/Lötschert auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen eines noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.

Wenn die Behinderung bis über den Ablauf der vereinbarten oder zugesicherten Bearbeitungszeit andauert oder abzusehen ist, dass sie so lange andauern wird, ist der Auftraggeber berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten.

5. Geheimhaltung

Alle Texte, Daten und Informationen werden streng vertraulich behandelt. Feldmann/Lötschert verpflichten sich, Stillschweigen über alle Inhalte zu bewahren, die ihnen im Zusammenhang mit der Tätigkeit für den Auftraggeber bekannt werden, und sie für keine anderen Zwecke als zur Vertragserfüllung zu verwenden. Insbesondere werden diese nicht ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung an Dritte weitergegeben.

Ein absoluter Schutz von Betriebsgeheimnissen und sonstigen vertraulichen Daten und Informationen kann aufgrund der Risiken elektronischer Übermittlung von Texten und Daten und anderer Kommunikation in elektronischer Form zwischen Feldmann/Lötschert und dem Auftraggeber nicht gewährleistet werden, da es nicht auszuschließen ist, dass unbefugte Dritte auf die elektronisch übermittelten Texte und Daten Zugriff nehmen.

5. Preise

Alle angegebenen Preise verstehen sich als Nettopreise zuzüglich der am Tag der Rechnungsstellung geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei umfangreichen Arbeiten oder Neukunden kann eine Anzahlung verlangt werden.

Maßgeblich für die Berechnung ist ausschließlich der tatsächliche Aufwand.

Bei Stornierung eines Auftrags werden bereits fertiggestellte Leistungen zur Verfügung gestellt und berechnet. Die Geltendmachung eines gegebenenfalls weitergehenden Schadens bleibt vorbehalten.

Die Rechnung wird per E-Mail oder per Post zugesandt. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzug durch Überweisung auf das angegebene Konto zu zahlen.

6. Gewährleistung

Der Auftraggeber hat die ordnungsgemäße Ausführung der Leistung unverzüglich zu prüfen. Offensichtliche Mängel sind Feldmann/Lötschert innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der ausgeführten Arbeit schriftlich unter konkreter Bezeichnung des Mangels anzuzeigen. Ansonsten gilt die Leistung als mängelfrei abgenommen. Der Auftraggeber verzichtet in diesem Fall auf sämtliche Ansprüche, die ihm aufgrund dieser Mängel eventuell zustehen könnten.

Soweit die Leistung von den vertraglich vereinbarten Anforderungen abweicht, hat der Auftraggeber Anspruch auf Nachbesserung innerhalb einer angemessenen Nachfrist. Ist die Nachbesserung nachweislich fehlgeschlagen, hat der Auftraggeber das Recht auf Minderung oder Wandlung des Vertrags. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels gilt Nr. 7 dieser AGB.

Feldmann/Lötschert haftet nicht für Mängel, die vom Auftraggeber durch unrichtige, unvollständige oder verspätet zur Verfügung gestellte Informationen und Daten oder durch unleserliche oder fehlerhafte Quelltexte verursacht werden.

7. Haftung

Die Haftung von Feldmann/Lötschert für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie auf Ersatz des typischerweise vorhersehbaren entstehenden Schadens beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Auftraggebers, Ansprüchen wegen Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschäden. Insoweit wird für jeden Grad des Verschuldens gehaftet. Soweit es um Schäden geht, die nicht aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Auftraggebers resultieren, haften Feldmann/Lötschert aber nur für den typischerweise entstehenden Schaden.

Feldmann/Lötschert haften nicht für Beschädigungen oder Verlust auf dem Versandweg. Bei elektronischem Versand wird keine Haftung für fehlerhafte oder schädliche Übertragung der Dateien oder für deren Verlust übernommen.

Werden Feldmann/Lötschert aufgrund einer Korrektur wegen Verletzung eines Urheberrechts in Anspruch genommen oder werden Ansprüche Dritter geltend gemacht, hat der Auftraggeber Feldmann/Lötschert in vollem Umfang von der Haftung freizustellen.

Schadenersatzansprüche des Auftraggebers wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Ablieferung der Leistung. Dies gilt nicht, soweit Feldmann/Lötschert grob schuldhaft gehandelt haben, oder bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Auftraggebers.

8. Schlussbestimmungen

Sind oder werden Teile dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Teile davon unberührt.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Düsseldorf bzw. Neuss.

Düsseldorf/Neuss, 18.01.2017